Was ist Astrologie

Astrologie

Seit Hunderttausenden von Jahren versucht die Menschheit den geheimnisvollen leuchtenden Sternenhimmel zu ergründen.

Mit wachsendem Bewusstsein begann man sich Fragen zu stellen über den Kosmos und den Ursprung allen Seins.

Durch die große Verunsicherung, die damals die Naturgewalten auslösten, versuchte man Sicherheit in der Deutung von Himmelserscheinungen zu bekommen.

Daraus entwickelte sich im Laufe der Zeit die westliche Astrologie, die bis zu den Babylonier und Ägypter zurückreicht…

„Sie galt als die Königin der Wissenschaften!“

Die Astrologie

Bedient sich einer Symbolsprache und stellt das entsprechende Werkzeug dar, um die Bewegungen am Firmament zu entschlüsseln.

Sie ist außerdem die Lehre von dem archetypischen Urprinzip und der Zeitqualität!

Bereits der erste Schrei des Säuglings leitet den Individualisierungsvorgang ein.

Außerhalb vom Mutterschoß, hineinkatapultiert in die Welt der Materie, beginnt für das Kleinkind die Reise zu sich selbst.

Alle Charaktereigenschaften und Anlagen stehen bereits in Miniaturform zur Verfügung.

Nun müssen sie heranreifen und gedeihen, sowie auch der Säugling seine Entwicklungsschritte machen muss.

Jeder Mensch hat sein eigenes Tempo und seine bestimmte Zeit, wo gewisse Entwicklungen anstehen; die Astrologie beschreibt diese Zeitqualität.

Die verschiedenen Konstellationen im Horoskop geben Hinweise und lassen Rückschlüsse zu, wie ein Mensch seine Anlagen leben könnte.

Dies kann auf verschiedenen Ebenen gelebt werden und ist immer abhängig vom Entwicklungsstand des Einzelnen.

Durch die verschiedenen Prognosemethoden ist es möglich, in die Zukunft aber auch in die Vergangenheit zu “blicken”. In einer astrologischen Beratung wird vom Geburtshoroskop ausgehend, mit Berücksichtigung der momentanen Zeitqualität, die durch Transite angezeigt wird, wertfrei gedeutet.